Alaun


Alaun
Alaun 〈m. 1; Chem.〉 natürlich vorkommendes Kalium-Aluminium-Sulfat, als Beizmittel in der Färberei, als Gerbmittel, zum Leimen von Papier u. zum Blutstillen verwendet [<mhd. alun, engl. alum <lat. alumen]

* * *

A|laun [gleichbed. lat. alumen], der; -s, -e; Syn.: Kaliumaluminiumsulfat, Kalialaun: KAl(SO4)2 · 12H2O; farblose, adstringierend u. daher blutstillend bzw. gerbend (Alaun- oder Aluminiumgerberei für Glacéleder) wirkende Kristalle, als Mineral vorkommend ( Alunit). In den Alaunen als Doppelsalzen kann Kalium durch andere einwertige, Aluminium durch andere dreiwertige Elemente ersetzt sein.

* * *

Alaun, der; -s, -e [mhd. alūn < lat. alumen] (Chemie):
Doppelsalz des Schwefels, das u. a. als blutstillendes Mittel, als Beiz- u. Färbemittel verwendet wird.

* * *

Alaun, der; -s, -e [mhd. alūn < lat. alumen] (Chemie): Schwefeldoppelsalz, das u. a. als blutstillendes Mittel, als Beiz- u. Färbemittel verwendet wird.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alaun — (englisch: Alum, französisch: Alun, lateinisch: Alumen) wurde früher nur das kristallisierte wasserhaltige schwefelsaure Doppelsalz von Kalium und Aluminium (Kaliumaluminiumsulfat) genannt. Neuerdings bezeichnet man so bisweilen auch das… …   Deutsch Wikipedia

  • alaun — ALAÚN s.n. 1. Sulfat dublu al unui metal trivalent şi al unui metal monovalent. 2. p. restr. Sulfat dublu de aluminiu şi potasiu; piatră acră. – Din germ. Alaun. Trimis de ana zecheru, 04.10.2002. Sursa: DEX 98  ALAÚN s. (chim.) (pop.) piatră… …   Dicționar Român

  • Alaun — (lat. Alumen, Kalialaun) Al23SO4, K2SO4+24H2O, Doppelsalz von schwefelsaurem Kali und schwefelsaurer Tonerde, findet sich als Verwitterungsprodukt auf Alaunschiefer und in vulkanischen Gegenden auf Kali und Tonerde haltenden Gesteinen. auf die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alaun — (Alumen), ein aus Alaun od. Thonerde, Schwefelsäure, Wasser u. eine Alkali (Kali od. Ammoniak) zusammengesetztes Doppelsalz von eigenthümlich süßlichem, zusammenziehendem Geschmack, das in einigen südlichen Gegenden natürlich vorkommt, meist aber …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alaun — Alaun. Ein Salz, welches im reinen Zustande aus Schwefelsäure und Thonerde besteht, und mit Kali, Ammoniak, wohl auch mit Eisen vermischt ist. – Der verkäufliche wird künstlich bereitet, indem man aus Bergwerken den Alaunschiefer gräbt – röstet,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Alaun — * Alaun für Zucker essen. Einen Tadel für Lob annehmen; etwas Scharfes, Bitteres für Beweis der Güte ansehen. [Zusätze und Ergänzungen] * Von Alaun bis Tittwersamen. Bei den Materialisten, und nicht allein bei ihnen ist für »alles Mögliche«,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Alaun — Alaun: Der Name des Bittersalzes (chem.: Kalium Aluminium Sulfat), mhd., mnd. alūn, geht zurück auf lat. alumen »bitteres Tonerdesalz, Alaun«. – Vgl. auch den Artikel ↑ Aluminium …   Das Herkunftswörterbuch

  • Alaun — Alaun, konzentrierter, neutraler, s. Alaune …   Lexikon der gesamten Technik

  • Alaun — (lat. Alūmen), Doppelsalz aus schwefelsaurem Kalium und schwefelsaurem Aluminium (Kali A.), weiterhin alle schwefelsauren Doppelsalze, welche bei ähnlicher Zusammensetzung gleiche Kristallform (meist Oktaeder) mit dem eigentlichen A., dem Kali A …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Alaun — Alaun, eine Verbindung von Thonerde, Kali, Schwefelsäure und Wasser. Wird aus dem Alaunschiefer, einer von Schwefelkies mehr oder weniger durchdrungenen Schieferthonmasse, in welcher sich bei der Verwitterung des Kieses schwefelsaure Thonerde… …   Herders Conversations-Lexikon